CV

Gerd Schwerhoff

Curriculum Vitae

Geboren am 26. Dezember 1957 in Köln;

Abitur am Hölderlin-Gymnasium in Köln-Mühlheim 1976;

Studium der Geschichtswissenschaft, der Soziologie und der Pädagogik an den Universitäten Köln und Bielefeld, abgeschlossen 1984 mit einer Magisterarbeit zum Thema “Rationalität im Wahn. Die Hexendebatte der frühen Neuzeit” (Teilergebnisse veröffentlicht 1986 in der Zeitschrift “Saeculum”);

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, zunächst am Lehrstuhl für mittelalterliche Geschichte bei Klaus Schreiner, dann in dessen Teilprojekt im Rahmen des Bielefelder SFB 177 “Sozialgeschichte des neuzeitlichen Bürgertums: Deutschland im internationalen Vergleich”;

Promotion 1989 mit einer Arbeit zur Kriminalitätsgeschichte (veröffentlicht 1991 als “Köln im Kreuzverhör. Kriminalität, Herrschaft und Gesellschaft in einer frühneuzeitlichen Stadt”); bis 1996 als wissenschaftlicher Assistent (C 1), danach noch ein Jahr als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung “Mittelalter/Frühe Neuzeit” der Fakultät für Geschichtswissenschaft und Philosophie der Universität Bielefeld beschäftigt;

Habilitation 1997 (venia legendi für mittlere und neuere Geschichte), u.a. aufgrund einer schriftlichen Arbeit zum Thema “Gott und die Welt herausfordern. Theologische Konstruktion, rechtliche Bekämpfung und soziale Praxis der Blasphemie vom 13. bis zum Beginn des 17. Jahrhunderts”;

Lehrstuhlvertretungen an der Universität Bielefeld (WS 1997/98) und an der Universität zu Köln (SS 1998);

Herbst 1998 bis Frühjahr 2000 Heisenberg-Stipendiat der DFG;

Ab dem 1. April 2000 Professor für Geschichte der Frühen Neuzeit an der TU Dresden (C 3), 2003 Ablehnung eines Rufes an die Universität Hamburg und Neuberufung an die TU Dresden (C4 bzw. W3).

Ab dem 1. April 2024 Seniorprofessor an der TU Dresden.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Gerd Schwerhoff (2024, 19. Februar). CV. Kliotop. Abgerufen am 13. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/vvab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.